Ein Auszug der Reaktionen auf unsere Corona-Erkrankung:

Posted by News 0 thoughts on “Ein Auszug der Reaktionen auf unsere Corona-Erkrankung:”
  • Meine beste Freundin, die nicht nur eine hervorragende Ärztin ist und die meinen Zustand zu Hause unter Kontrolle hatte, sondern auch ein Mensch mit dem ich immer über alles reden kann!

  • Eine langjährige Freundin aus Mallorca, die nach Österreich gekommen ist um sowohl ihre Mutter als auch ihre Tochter zu unterstützen. Sie hat uns regelmäßig den Einkauf vor die Türe gelegt und sogar Masken für meine Töchter und mich genäht!

 

  • Eine Nachhilfelehrerin, die trotz Ausgangsverbot zu uns nach Hause kommen wollte, und die mir, nachdem ich das aus bekanntem Grund abgelehnt habe, vorgeworfen hat dass ich sie nicht umgehend informiert hätte, weil sie dann für sich und ihre Familie einenTest hätte rechtfertigen können. (Hää? ohne Kontakt?) Sicherheitshalber hat sie dann bei den Eltern anderer Nachhilfekinder angerufen um alle zu schützen…

 

  • Eine sehr gute (jetzt ehemalige) Freundin, hat, nachdem sie von unserer Erkrankung gehört hat (unsere Kinder haben die selbe Nachhilfelehrerin), nicht ein einziges mal nachgefragt wie es uns geht. Stattdessen machte sie sich sofort daran gemeinsame Freunde und Bekannte anzurufen um diese vor uns zu warnen…

 

  • Eine Freundin, die ich eigentlich noch nicht so lange kenne hat als sie von unserer Erkrankung erfahren hat (nein, unsere Kinder haben nicht die selbe Nachhilfelehrerin), sie wurde angerufen… und musste erraten wer im Ort infiziert ist (Vielleicht eine Inspiration für ein neues, spannendes Spiel?) diese liebe Freundin hat mir sofort geschrieben wie es uns geht und ob wir etwas brauchen, außerdem hätte sie gerade Hascheehörnchen gemacht, die sie uns vorbeischupfen könnte.

 

  • Ein Makler, der wußte dass wir corona positiv und auch wieder gesundet waren, der mir Fahrlässigkeit unterstellt hat nachdem wir uns in einer Immobilie getroffen haben (1 Monat nach meiner Gesundmeldung!), mich bei einem Architekten, einem Gesundheitszentrum, einem Labor, der Polizei, der Staatsanwaltschaft und dem Gesundheitsministerium angezeigt hat. Auch hat er die Corona Hotline angerufen und dort eine Falschmeldung gemacht (Kontakt mit einer Corona positiven) Gott sei Dank hat die Polizei alles sofort aufgeklärt, dennoch hatte ich große Unannehmlichkeiten, das Labor sogar die Polizei im Haus. Der Makler muss sich nun wegen Irreführung rechtfertigen. Ein Eigentor also…Ich führe seine Anzeigen, sowie seine niederträchtigen Beschimpfungen und Drohungen auf seine Angst und Panik zurück und habe seine Entschuldigung angenommen.

 

  • Eine ehemalige, mittlerweile 79 jährige Patientin, die mich während meiner Erkrankung täglich angerufen hat um mir Mut zu machen.

 

  • Zahlreiche lustige bis schwachsinnige Whats Apps, die mich zumindest phasenweise aus meiner Lethargie gerissen haben

Ich weiß nicht mit welchen schönen und auch weniger schönen Reaktionen meine Familie und ich noch rechnen dürfen, aber ich weiß, dass es momentan vielen Betroffenen ähnlich geht, wie zum Beispiel einer bekannten Winzerfamilie, die in Ischgl geurlaubt und ohne Corona heimgekommen ist und trotzdem gemieden und verleumdet wird…

Wir alle kennen mehr oder auch weniger intelligente Menschen, nicht zu vergessen auch die, die sich diesbezüglich über- und auch unterschätzen.

Nun, wie eines meiner 4 Kinder so treffend sagte: „gell Mama, der IQ ohne dem EQ bringt sichs nix…“